Monate mit der Pandemie und dem damit verbundenen geschäftlichen Rückgang beziehungsweise der damit verbundenen Unsicherheit hinsichtlich der Zukunft zwingen Unternehmen dazu, äußerst vorsichtig zu agieren, sozusagen mit angezogener Handbremse durch die Krise zu fahren.

Vielleicht dauert es nur Monate, bevor wieder „normale“ Voraussetzungen herrschen… oder doch ein Jahr … oder doch mehrere Jahre. Oder die bisherige Normalität kommt nie wieder. Stattdessen begegnen wir veränderten Arbeitsweisen und der Beschleunigung von bereits laufenden Megatrends (z.B. Digitalisierung und Nachhaltigkeit), was zu neuen geschäftlichen Voraussetzungen führt. Zudem können weitere, bisher noch nicht wahrnehmbare, aber künftig für das Geschäftsklima relevante, gesellschaftliche und/oder weltpolitische Entwicklungen auch nicht ausgeschlossen werden.

In dieser entsprechenden Zeit tut man sich als Unternehmer schwer, in Anlagen oder Personal zu investieren. Es muss genau überlegt werden, was wirklich kurzfristig wichtig ist, und was auf die lange Bank geschoben werden kann. Dabei bleibt es eine Herausforderung, darauf achtzugeben, dass Vorsicht und Sparsamkeit nicht allzu stark auf Kosten von Zukunftsflexibilität gehen.

Hierbei kann Interim Management ein wichtiges Werkzeug sein, um mit notwendigen Aktivitäten in krisenfester Form vorankommen zu können. Statt Personal einzustellen und umgehend eine langfristige Bindung und Verpflichtung einzugehen, lässt sich die Einschaltung eines oder mehrerer Interim Manager oder Interim Spezialisten sehr schnell und flexibel gestalten.

  • Verfügbarkeit: Nur wenige Wochen zwischen Anfang der Suche nach einem Kandidaten und dem Starttermin für den ausgesuchten Kandidaten.
  • Flexibilität: Die Auslastung ist nach Bedarf kurzfristig anpassbar, das Projekt kann mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt sein.
  • Kompetenz: Der Interim Manager / Interim Spezialist ist eine sehr erfahrene Persönlichkeit und gewohnt, im neuen Umfeld in kürzester Zeit einsatzfähig zu werden.
  • Kostentransparenz: Bezahlt wird nur, wenn ein Interim Manager oder Interim Spezialist gefunden ist und tatsächlich Arbeit leistet. Auf Grundlage eines vom Kunden abgezeichneten Leistungsnachweises wird monatlich zum vereinbarten Tages-/Stundensatz abgerechnet.

Um etwas konkreter darzustellen, wie das Tool Interim Management eingesetzt werden kann, listen wir unten einige Projektbeispiele vor.

  • Interim Projektleiter Einführung Waren-/Wirtschaftssystem (Lebensmittelhersteller)
  • Interim Projektleiter Supply Chain Transformation (Medizintechnikunternehmen)
  • Interim Geschäftsführer (Maschinenbau)
  • Interim Projektleiter Standortumbau (Logistikunternehmen)
  • Interim kaufmännischer Leiter (Softwareunternehmen)
  • Interim HR-Spezialist, Restrukturierung (Automobilzulieferer)
  • Interim IT-Spezialist, mehrere Projekte mit unterschiedlichem Schwerpunkt (alle Branchen)

Die Zeit zwischen Anfrage und erstem Einsatztag betrug zwischen zwei und fünf Wochen.

Als Interim Management Provider und Vermittler von freiberuflich tätigen Interim Managern / Interim Spezialisten / Freelancer stehen wir, die QRC Group Interim Management GmbH, gerne zur Verfügung, um die oben genannten Themen zu erläutern. Nehmen sie einfach Kontakt mit uns auf, wir freuen uns.

 

Tor Marklund

Tor Marklund

QRC Group – Interim Management
Tor Marklund
Partner

Letzte Posts