Das Denken in Netzwerken dominiert die Welt. Nicht Kampagnen, sondern Communities sind wichtig für Wachstum und Erfolg. Branchen, beginnen sich immer mehr miteinander zu vernetzen und lassen so neue Märkte entstehen. Nach einer Studie von Gartner Research werden 2025 drei Viertel der Weltbevölkerung vernetzt sein.

Sharing Economy, Collaboration, Crowdsourcing, die Weisheit der Vielen, Re-Mixing und Co-Creation sind die Zauberwörter, die den Paradigmenwechsel im Umgang mit Wissen, Innovation und Kreativität dokumentieren. Das beeinflusst im Umkehrschluss alle Bereiche in Unternehmen.

Ideen werden in der Zukunft nicht mehr von einzelnen Spezialisten generiert, sondern es wird die Kreativität aller genutzt. Das Entstehen von Innovation und Kreativität hat nichts mehr mit Hierarchien zu tun, sondern entsteht durch Offenheit und Freiräume.

Denn Ideen multiplizieren sich nach einer Formel, die bereits Plato beschrieben hat:

Wenn zwei Knaben jeder einen Apfel haben und diese tauschen, hat am Ende auch nur jeder einen. Wenn aber zwei Menschen je einen Gedanken haben und diese tauschen, hat am Ende jeder zwei neue.

Mitarbeiter sind der Schlüssel

Erfolgreiche Unternehmen, die in Zeiten des Wandels bestehen und erfolgreich wachsen wollen, gehen achtsam und gekonnt mit einer der wertvollsten Ressourcen, dem Wissen und den Ideen Ihrer Mitarbeiter, um.

Im Rahmen agiler Arbeitsprozesse werden die Ideen jedes Einzelnen für Prozesse, Produktentwicklungen und Projekte genutzt. Dies bedeutet, dass sich Arbeitsstrukturen, räumlich und zeitlich, grundlegend verändern. Darüber hinaus muss eine Umgebung gestaltet werden, die Innovation unterstützt.

Fredrick Pferdt (Head of Innovation, Google) sagte hierzu in einem Interview mit dem Manager Magazin:

„In unserem Unternehmensalltag versuchen wir, eine Kultur zu schaffen, in der Menschen glücklich sind und sich wohlfühlen. Innovation kann nicht verordnet werden, man muss sie gestalten. Und dazu bedarf es zuallererst der psychologischen Sicherheit.“

Kreativität

Kreativität

Das bedeutet, dass wir uns sicher fühlen müssen, um neue Ideen auszuprobieren und in die Tat umzusetzen und dass man keine Angst haben darf, seine Meinung einzubringen. Genau das unterscheidet ein produktives, innovatives Team von einem nicht produktiven.

Offenheit, Transparenz und Vertrauen haben großen Einfluss und befördern Kreativität und Weiterentwicklung. Dieser fundamentale Wandel, stellt große Anforderungen an Unternehmen und an deren Führungskräfte, die die Zukunft mit Ihren Teams gestalten sollen.

Denn die Auswahl der wirklich passenden Mitarbeiter und ein gekonnter, empathischer Umgang mit den Menschen wird zum Kernfaktor für Erfolg, in einem immer dynamischeren Umfeld. Unternehmen, denen dies gelingt, haben eine glänzende Zukunftsperspektive.

Eines meiner Kernthemen, Vertrauen als Teil der Strategie und Unternehmenskultur, wird zum einzigartigen Erfolgsfaktor.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich unterstütze Sie gerne auf diesem spannenden Weg!

Georg Hesel

Georg Hesel

 

Georg Hesel

Partner der QRC Group Personalberatung

Telefon:  +49 (0) 177 / 834 0879

E-mail: georg.hesel@qrc-group.com