Immer mehr mittelständische Unternehmen planen die Einführung von Product-Lifecycle-Management Systemen. Anders als in Großunternehmen muss das Wissen um diese Systeme und ihre Anwendung zumeist erst aufgebaut werden.
Als Personalberater haben wir uns auf die Besetzung von PLM-Führungs- und Schlüsselpositionen spezialisiert und kennen auch die besonderen Herausforderungen aus vielen Projekten ganz genau. Hier drei typische Fallstricke bei der Einführung von PLM im Mittelstand aus Sicht von Recruiting und HR:

Die Symptome

Symptom 1: Ableitung der Job Description aus bestehenden Funktionen
Situation: in jedem Unternehmen gibt es bereits Mitarbeiter, die sich mit technischen Produktinformationen beschäftigen, z.B. CAD Daten oder Stücklisten. Dies führt häufig dazu, dass die Stellenbeschreibung für den künftigen Mitarbeiter aus den bestehenden Funktionen abgeleitet wird.
Problem: die Herausforderung einer erfolgreichen PLM Einführung wird unterschätzt. Sie erreichen nicht die richtigen Kandidaten mit dem erforderlichen Wissen.

Symptom 2: „Ein Mitarbeiter für Alles“
Situation: die Aspekte bei der Einführung von PLM Systemen sind vielfältig: Produkt-Know-how, Engineering Prozesse, Implementierung, Administration und Support. Die Stellenbeschreibungen vermischen häufig all diese Aspekte. Die Stellenbeschreibungen sind dann überfrachtet mit einer Vielzahl von Aufgaben und noch mehr fachlichen Anforderungen.
Problem: es entstehen völlig unattraktive Stellenausschreibungen. Geeignete Kandidaten fühlen sich nicht angesprochen. Sie benötigen aber keine Kandidaten, die „alles mal gemacht“ haben, sondern diejenigen, die komplexe PLM-Einführungsprojekte beherrschen.

Symptom 3: Software Einführung vs. Kultur- und Prozessänderung
Situation: häufig stellen Unternehmen bei der Personalsuche von den harten Fakten und Fachwissen in den Mittelpunkt: Tool-Kenntnisse, Programmiersprachen, formale Projektmanagement Skills. Weiche Faktoren werden dagegen nicht stark gewichtet.

Problem: PLM Einführungen sind immer und zu aller erst: Veränderung von Produkt-Entwicklungsprozessen und die Veränderung von Einstellungen betroffener Mitarbeiter.
Erfolgreiche Unternehmen wissen um die Befindlichkeiten der Mitarbeiter. Sie erklären Veränderungsnotwendigkeiten und holen die Mitarbeiter ab. Ein Gespür für die berühmten „low hanging fruits“ hilft enorm dabei, Akzeptanz zu schaffen. Mit dem starken Fokus auf „hard facts“ erreichen Sie kaum diejenigen Kandidaten, die ganzheitlich Projekterfolge schaffen können.

Warum kommt es zu diesen Problemen?

PLM im Mittelstand - Erfolgsfaktor MenschEin wichtiger Grund liegt nach unserer Beobachtung darin, dass bei der Besetzung von Schlüsselpositionen im PLM häufig keine oder wenig Erfahrungen – weder im Fachbereich noch in der HR – vorliegen und PLM Projekte als komplex gelten.

Wir unterstützen Sie gerne bei der PLM Einführung im Mittelstand ganzheitlich in der Auswahl der idealen Kandidaten für Ihr individuelles PLM-Projekt. Ganzheitlich heißt: wir suchen nicht nur auf der Grundlage Ihrer Informationen, wir beraten Sie auch beim Job-Design, bei der Stellenausschreibung, erstellen Skill-Profile und formulieren technische Kandidaten-Briefings individuell für Ihre Position. Sprechen Sie uns an!

Letzte Posts