Solar Trends Middle East in 2018

Mit großer Skepsis wurde die Elektrizitätserzeugung mit Photovoltaik (PV) in den vergangenen Jahrzehnten betrachtet. Als zu aufwendig und zu kostspielig, spielte sie im Energiemix der Zukunft eine nur untergeordnete Rolle. Zwischenzeitlich ist jedoch die  Photovoltaik (und künftig auch die CSP – Concentrated Solar Power) zum ernsthaften und vor allem sehr wettbewerbsfähigen Energielieferanten geworden.

Erzeugerkosten fallen

Laut einer Studie, die von der internationalen Netzagentur durchgeführt wurde, sind mittlerweile die Erzeugerkosten für Photovoltaik zwischen den Jahren 2010 und 2017 um fast 75 % gefallen.

Mit der Vergabe der 3. Phase (800 MW) des Mohammed bin Rashid Al Maktoum Solar Parks im Juni 2017, wurde erstmals mit dem  Erzeugertarif von 2,99 U$ Cent/kWh, die magische Grenze von 3,0 U$ Cent, unterschritten.

Zwischenzeitlich wurde bei neueren, aber wesentlich kleineren, Solarprojekten in Ägypten und Jordanien bewiesen, dass die 3-Cent-Marke noch weiter unterboten werden kann.

Der Erzeugerpreis betrug dabei zwischen  2,791 und 2,799 US-Cent je kWh.

Angebote für ganz aktuelle Projekte (in Abu Dhabi und Jordanien) drücken mit 2,42 U$ Cent das erst vor kurzem erneute Niveau erneut.

Aktuelle Solarprojekte Middle East

In ihrem Bericht vom Februar 2018  hat die Middle East Solar Industry nachfolgende aktuelle industrielle Solar Projekte veröffentlicht.

Solar Trends Middle East

Solar Trends

Dieser positive Trend sollte sich jetzt auch stimulierend auf die weitere Innovation von industriellen Speichern von Solarstrom auswirken!

Letzte Posts