An dem konkreten Beispiel innerhalb der initiative ZD.B (Zentrum-Digitalisierung Bayern) erfolgt bereichsübergreifend eine zentrale Stimulierung und Entwicklung gemeinsamer neuer Vorhaben und Projekte im Bereich „Cross Industry – Healthcare & Mobility“. Der Förderschwerpunkt auf der Grundlage “Digitale Gesundheit des Masterplan Bayern Digital II“ bietet dabei aktuell und in den nächsten Jahren eine ideale Ausgangssituation für die Entwicklung und Umsetzung solch innovativer Ideen und Vorhaben. Regelmäßige Veranstaltungen und Impulsgebungen durch das Zentrum-Digitalisierung.Bayern, mit Sitz in Garching ermöglichen insbesondere die Entwicklung zentraler Leuchtturmprojekte. Eines davon ist das bereits laufende Projekts „personalisierter eCall“ aus dem Bereich Healthcare & Mobility.

Medizintechnik

Medizintechnik

Ende November 2018 findet das erste Treffen gemeinsam mit relevanten Akteuren aus beiden Branchen statt. Der Sprecher der CoP (community of practice), Armin Lutz – Principle Consultant bei der QRC Nürnberg, sieht darin die Chance neue Vorhaben und Projekte im Bereich „Cross Industry – Healthcare & Mobility“ zu stimulieren und bis zur erfolgreichen Vermarktung zu entwickeln repektive zu reaulisieren. Der Förderschwerpunkt Digitale Gesundheit bietet dafür in den nächsten Jahren eine ideale Grundlage für die zielorientierte Umsetzung innovativer Ideen und Vorhaben.

Insgesamt bleibt jedoch auch abzuwarten, was sich aktuell politisch tut – z.B. auf der Grundlage des Ansatzes von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer mit dem formulierten Motto: “Wir wollen den Wow-Effekt beim Bahnfahren“. (Zitat vom 05.06.2018 bei einem Gespräch mit Branchenvertretern zur Stärkung des Schienenverkehrs in Deutschland: „Zukunftsbündnis Schiene“). Im nächsten Schritt geht es beim ZD.B ausschließlich darum relevante Use Cases zu kreieren und konsequent die Möglichkeit zu nutzen mit branchenübergreifenden Ideen und Vorhaben im Bereich Mobilität & Health die richtigen Partner zusammenzuführen, eine Projektbewertung durchzuführen und im Rahmen von sogenannten Calls die Finanzierung in der Größenordnung von mindesten 5 Mio. EUR für Unternehmen und Dienstleistern zu leisten.

Beruhend auf der Tatsache, dass alle Firmen, Start-ups, Verbände, Organisationen und Hochschul- sowie Forschungseinrichtungen, die sich im Bereich Mobilität & Health mit der Digitalisierung beschäftigen präsent sein sollen, zeigt welche Anforderungen insbesondere an die dafür erforderlichen Menschen gerichtet sind. Es bedarf dazu mehrerer “Digital-Typen“ mit einem jeweils unterschiedlich ausgeprägten Mindset. Im Vordergrund stehen dafür die Merkmale

  • Medizintechnik

    Medizintechnik

    Offenheit und Agilität: Wie offen bin ich gegenüber neuen Themen, Ideen, Trends und Meinungen?

  • Wie agil bin ich diese (erst einmal probeweise) Themen in meinen Arbeitsablauf oder in meine Gedanken aufzunehmen?
  • Kundenzentriertheit: Wie sehr denke ich vom Kunden her und versuche Lösungen mit Blick auf den Kundennutzen zu entwickeln?
  • Offener Umgang mit Scheitern: Wie reagiere ich auf Scheitern (bei mir selbst, im Team oder im Unternehmen) und was sind die Schritte nach dem Scheitern?
  • Kreativität: Inwiefern bin ich in der Lage kreative Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und außerhalb meiner Komfortzone zu denken?
  • Proaktivität und unternehmerische Handlungsorientierung: Inwieweit denke ich bestehende Lösungen/Prozesse/Themen weiter und habe hier das Unternehmen als Ganzes im Blick?
  • Kritikfähigkeit: Wie gebe ich Kritik und wie reagiere ich auf Kritik mir gegenüber?

 

Wir als QRC Group Personalberatung suchen und  finden für unsere Mandanten diese geeigneten „Digital-Typen“.  Gemeinsam mit unserem Partner ONESTOPTRANSFORMATION, spezialisiert auf die Standortbestimmung zum Digitalen Mindset,  begleiten und unterstützen wir namhafte Unternehmen dieser Branchen auf deren Zukunftsexpedition.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter:

Link zum ZD.B  https://en.xing-events.com/cop_cross_221118.html
Link zum DCI    http://www.dci.digital/

 

Zu den Autoren:

Armin Lutz

Armin Lutz

Armin Lutz ist Principal Consultant bei der QRC-Group Personalberatung in Nürnberg und hat über 15 Jahre Erfahrung als Geschäftsführer. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Medizintechnik, Gesundheitsmanagment und Digitalisierung. Link zum Xing Profil

 

 

Roland Knorr

Roland Knorr

Roland Knorr ist Partner der QRC Group und verantwortet seit mehr als 18 Jahren mit seinem Team die Bereiche Recruiting und Transformationsmanagement. Er ist spezialisiert auf das Recruiting von Fach- und Führungspositionen insbesondere in den Bereichen Digitalisierung und Innovation. Link zum Partner-Profil

Letzte Posts