Industrie 4.0 – personeller Aus- und Aufbau im Automotive Umfeld

QRC Group Oberhaching – PLM-Recruitment

Unser heutiges Verständnis der langfristigen Herausforderungen: Der Markt für IT Architekten, Beratern und Software Architekten, die gut mit den Standards der Automobilbranche vertraut sind, ist überschaubar. Ein hoher Prozentsatz der zukünftigen Kandidaten wird aus technischen Berufsausbildungen rekrutiert und bildet eine der Säulen des personellen Aus- und Aufbaus.

Noch gibt es aber keine Ausbildung die die Welt der Technik (Design, Konstruktion, Produktion) mit der Welt der Informatik kombiniert. Es gibt nur wenige Software Architekten welche:

  1. die komplexen technischen Anforderungen an Produktionsanlagen und
  2. einen Großteil der Sicherheitsrisiken im Design der „Industrie 4.0“ Applikationen kennen und lösen.

So wie wir das Automotive-Geschäft und die Anforderungen der Zukunft einschätzen, benötigen OEMs und Tier1 bis Tier2 Zulieferer zusätzliche berufserfahrene Berater, IT Architekten und Software Ingenieure um die Umsetzung der Industrie 4.0 Themen in Zukunft realisieren zu können. Es sind diese speziellen Fachkräfte die nur mit besonderem Aufwand, einer gezielten Ansprache und guter Qualifikation für neue innovative Unternehmen zu gewinnen sind.

Die Trends und Aufgaben welche Industrie 4.0 (IoT, Big Date, SmartFactory etc.) mit sich bringt und dem Streben nach Wettbewerbsvorteilen, wird den Kampf um Fachkräfte weiter verschärfen. Das Thema „Staff Preperation for Industry 4.0“ greifen wir auch kurz in unserer Unternehmenspräsentation auf.

Des Weiteren entsteht zusätzlicher Bedarf im Zuge des Outsourcing Trends ganzer Arbeitsorganisationen der OEMs an ihre Zulieferer.