Thema

Recruitment Strategische Einkäufer

Themenkompetenz

Die Hauptaufgaben eines strategischen Einkäufers reichen vom Abschluss von Rahmenvereinbarungen über die Entwicklung von Einkaufsstrategien, die Fertigungstiefenoptimierung und eine langfristige Bedarfsplanung bis hin zur Beschaffungsmarktforschung sowie der Qualifizierung von Lieferanten. Ein Mitarbeiter im strategischen Einkauf entwickelt Methoden, um diesen Prozess möglichst kosteneffizient und ökonomisch abzuwickeln. Ein strategischer Einkäufer muss also sehr analytisch vorgehen können, beispielsweise um Rohstoffe zum optimalen Zeitpunkt zu kaufen. Kauft er zu früh oder zu viel ein, wird zu viel Kapital gebunden, kauft er zu spät oder zu wenig ein, kann die Produktion ins Stocken geraten.

Um als Strategischer Einkäufer die richtigen Entscheidungen treffen zu können, werden Marktsituation, Transport, Lagermöglichkeiten, Lieferanten, Produzenten, Technologien und der Faktor Zeit (z.B. bei der Produktion) gründlich durchleuchtet. Diese Aspekte sind ebenfalls Teil der Definition für den strategischen Einkauf.

Vergütung Strategischer Einkäufer

Das Gehalt eines strategischen Einkäufers ist wesentlich von der Branche und von der Berufserfahrung abhängig, in der man tätig ist. Im Mittel und mit langjähriger Erfahrung werden in der Spitze (obere 33% aller Positionen) folgende Gehälter vergütet:

Maschinenbau70-86 T€
Automotive / Zulieferer64-81 T€
Pharma / Healthcare63-76 T€
Elektronik / High Tech60-73 T€
Handel / Konsumgüter58-71 T€

Bei entsprechender Berufserfahrung und Spezialisierung sind Gehälter bis über 100 Tsd. Euro möglich. Der variable Anteil bei strategischen Einkäufern liegt i.d.R. zwischen 15 und 25 %.

Sie sind auf der Suche nach qualifizierten strategischen Einkäufern? Sprechen Sie uns an. Unsere Personalberater und Headhunter stehen Ihnen bei allen Fragen rund ums Recruitment von strategischen Einkäufern mit Rat und Tat zur Seite.