Blog

Technologie in der Logistik

17. Mai 2018 0 Kommentare Blog, Detlev von Osten

Was der technische Fortschritt für die drittgrößte Branche Deutschlands bedeutet

Die Technologie ist zum stärksten Einflussfaktor in all unseren Bereichen geworden. So haben technologische Errungenschaften der letzten 150 Jahre das Leben der Menschen entscheidend verändert und beeinflussen uns heute mehr denn je. Entwicklungen greifen mit innovativen Anwendungen ein und bestimmen wie wir leben, kommunizieren, wirtschaften und produzieren. Menschen mit Visionen schaffen Bedürfnisse, welche wiederum zu Forschung und technologischen Lösungen führen. Diese Entwicklungen spielen zusammen und treiben den technologischen Fortschritt weiter und schneller voran.

Von neuen Technologien ist auch immer mehr die Logistikindustrie betroffen und sie steht vor der Gratwanderung von weitreichenden Chancen, aber auch Risiken die diese Technologien bieten. Funktionen und Prozesse werden neu definiert und die Geschäftsmodelle verändern sich durch Technologiesprünge stärker und schneller als bisher.

Welche technologischen Entwicklungen werden zukünftig für die Logistik besonders entscheidende Veränderungen mit sich bringen und wie wirkt sich dies für die Unternehmen, die sich schon heute darauf einstellen wollen und müssen, aus?

Internet

Das Internet als Technologie prägt uns entscheidend und stellt längst die selbstverständliche Basis für unsere zukünftigen Technologien dar. Es wird eine große Anzahl von Evolutionen, aber auch Revolutionen in Gesellschaft und Wirtschaft geben die diese, wie z. B. das mobile Internet, verändern wird. Vor diesem Hintergrund wird sich für viele Wirtschaftsbereiche der Druck auf Veränderung und Innovation erhöhen, gerade für die Logistikindustrie. Dies hat auch Auswirkungen auf die Anforderungen an Fach- und Führungskräfte, ohne die kein Geschäftsmodell funktioniert.

Big Data

Gigabyte, Terabyte, Petabyte, Exabyte, Zettabyte, Yottabyte … Jahr um Jahr steigert sich die Datenmenge und mit der Weiterentwicklung des Internets beschleunigt sich der Prozess Industrie 4.0 noch mehr, denn die Anzahl der Sensoren wird stark wachsen. Die digitalisierten Prozesse und die weitere Vernetzung der IT-Systeme entlang der gesamten Supply Chain wird zu einer riesigen Ansammlung von noch größeren Datenmengen führen.

Immer wichtiger wird dabei für die Logistikindustrie die intelligente Analyse und Nutzung solcher Daten mittels Big-Data-Analytics-Systemen. Diese Systeme werden für die Verbesserung und Entwicklung von Geschäftsmodellen zunehmend wichtiger und entscheiden über den wirtschaftlichen Erfolg. Big-Data-Analytics-Software wird für die Logistikunternehmen zu einem wichtigen Faktor aufsteigen, beispielsweise dadurch, dass sie Echtzeitentscheidungen unterstützt, Simulationen erleichtert und verlässliche Prognosen ermöglicht.

Künstliche Intelligenz (KI)

Völlig neue Möglichkeiten eröffnen sich durch selbstlernende Systeme hinsichtlich der Prognostik, Planung und Entscheidung. Schon heute sind in der Logistikindustrie eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten zum greifen nahe oder bereits Realität, wie z. B. die Touren- und Routenoptimierung bei Straßentransporten oder der Prozess automatischer Bestellungen. Eine vielversprechende KI-Lösung wäre u. a. die Optimierung von Transportkosten. Allein durch die Vermeidung von Leerfahrten durch die Nutzung KI-gestützter Apps, die zur Zusammenführung von freien Kapazitäten in der Transportkette führen können, würden bei Speditionen zu einer erheblichen Kostenreduzierung beitragen.

Blockchain

Blockchain „Kette aus (Transaktions-)Blöcken“ ist im Prinzip eine dezentral organisierte Datenbank, die dazu dient, verschiedenste Transaktionen, wie etwa Zahlungsprozesse, ohne zwischengeschaltete Vermittler (und damit schneller und sicherer) ablaufen zu lassen. Ein Beispiel ist die digitale Währung Bitcoin, die das Geschäftsmodel einer klassischen Bank in Frage stellt. In der Logistik kann diese Technologie die bestehenden Geschäftsmodelle verbessern, indem der Lieferstatus (Nachverfolgung, Versand und Bewegung) von Gütern in Echtzeit transparent wird und die Abläufe vereinfacht und beschleunigt werden. Vorteile der Blockchains sind Transparenz, hohe Transaktionsgeschwindigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Der technische Fortschritt und die Entwicklung haben weitreichende Auswirkungen für Unternehmen und entsprechende Veränderungen zur Folge. Die organisatorische und strategische Ausrichtung, gerade auch für Logistiker, wird in Unternehmen ein immer wichtig werdender Faktor. Müssen doch gerade auch sie in der Welt der künstlichen Intelligenz, der globalen Plattform-Ökonomie und im Zusammenspiel von Mensch und Maschine, den Weg für die Umsetzung zukünftig erfolgreicher Geschäftsmodelle ebnen.

Kommentar abgeben