Unternehmensnachfolge – Ende oder Anfang?

26. August 2015 0 Kommentare QRC Group Interim Management GmbH

Ein halbes Jahrhundert hat Herr Brenner in seiner Firma verbracht, sie aufgebaut, Höhen und Tiefen überstanden, sie erfolgreich am Markt positioniert. Jetzt kommt die Zeit zu gehen. NACHFOLGE. Verantwortung übergeben. Aber an wen? Was tun, wenn geeignete Kandidaten aus den eigenen Reihen fehlen?

Nach Schätzungen des IfM Bonn stehen 2014–2018 deutschlandweit in 135.000 Familienunternehmen Nachfolgen an. Der Begriff NACHFOLGEREGELUNG beschreibt den Prozess zur Übergabe eines Unternehmens an einen Nachfolger. Meist spricht man von Nachfolgeregelung im Zusammenhang mit Klein- und Mittelständischen Unternehmen, den KMUs. Dazu zählt nicht nur die altersbedingte Unternehmensübergabe sondern auch der Verkauf des Unternehmens aus anderen Gründen wie z.B. Unternehmenskrise und Krankheit oder Tod des Inhabers. Laut dem Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) liegt die Ursache für gescheiterte Nachfolgeprozesse oft darin begründet, dass der Nachfolgeprozess oft zu zögerlich oder zu spät angestoßen wird. (Quelle: www.ifm-bonn.org; www.wifu.de)

Aber wie sieht die Praxis aus?

Die Aufgaben des Interim Managers bei einer Nachfolgeregelung sind äußerst vielfältig, weiß Tor Marklund, Geschäftsführer der QRC Group Interim Management GmbH. Er hat bereits einige Fälle wie den von Herrn Brenner begleitet. Dabei hält Tor Marklund die Umsetzungskompetenz des Interim Managers für erfolgsentscheidend.

Zu Beginn eines solchen Mandats geht es meist darum, die Situations-, Beziehungs- und Interessenslage zu analysieren.

Ins besondere bei schwierigen Übergaben gilt es, potenzielle Konfliktfelder vorab zu erkennen und diesen strategisch entgegenzuwirken.

Warum ist das notwendig? Jeder Interim Manager hat besondere Schwerpunkte, Stärken, Erfahrungen und spezielles Know-how. Anhand von einigen ausgewählten Beispielen möchten wir deutlich machen wie wichtig es für den Erfolg ist, den richtigen Interim Manager zu finden und gemäß seinen Kenntnissen und Fähigkeiten einzusetzen.

Typische Aufgabenstellungen eines Interim Managers bei einer Nachfolgeregelung können sein:

  • Optimierung der Prozesse und Kosten vor dem Verkauf bzw. vor der Übergabe an einen Nachfolger
  • Vorbereitung des Firmeninhabers auf die Übergabe
  • Übernahme der Rolle des Vermittlers und Coach zwischen Eigentümer und internem Nachfolger
  • Übernahme von Aufgaben und Verantwortungsbereichen des Eigentümers wie z.B. Geschäftsführung, Controlling, Produktion, Vertrieb
  • Unterstützung beim Unternehmensverkauf einschließlich der Suche nach einem Käufer Unternehmensbewertung, vertragliche und rechtliche Themenstellungen, Klärung mit Banken usw.
  • Notfallsituation: kurzfristige Funktionsüberbrückung / Übernahme der Unternehmensführung

Mit einem Interim Manager bekommen Sie einen Top-Manager ohne 5-Jahresvertrag, erklärt Tor Marklund.

Eben nur so lange wie er wirklich gebraucht wird. Kennt der Interim Provider* den Aufgabenschwerpunkt, kann er gezielt geeignete Interim Manager auswählen und vorstellen.

Bleiben wir für einen Moment noch bei der Geschichte von Herrn Brenner. Mit Interim Management hat Herr Brenner bereits Erfahrung. Vor einigen Jahren konnte er seine Geschäfte krankheitsbedingt einige Monate lang nicht fortführen und hat über die QRC Group Interim Management GmbH eine Vertretung gefunden. Aus diesem Grund wendet er sich auch jetzt wieder an den ihm bekannten Interim Provider*.

Herrn Brenner ist es wichtig, dass der Interim Manager nicht bloß „Berater“ ist, sondern auch die Umsetzung mitverantwortet. Es geht schließlich um Herrn Brenners Lebenswerk.

Der Interim Manager muss also nicht nur fachlich überzeugen. Hier ist Persönlichkeit und Einfühlungsvermögen gefragt. Gesucht wird ein Kommunikator und Mediator zwischen den Generationen. Ein Fachmann, aber auch ein Coach. Denn nicht nur das Unternehmen muss aus wirtschaftlicher Sicht für den Übergang „fit“ gemacht werden. Auch Herr Brenner muss auf die Übergabe an den Nachfolger vorbereitet werden. Neben der strategischen Vorbereitung, wie z.B. die Klärung der vertraglichen Voraussetzungen und die Ermittlung des Unternehmenswertes, spielen auch die persönlichen Verhältnisse der Firmeninhaber eine Rolle. Dabei schätzt Herr Brenner nicht nur die hohe fachliche Kompetenz des Interim Managers, sondern auch die von ihm geschaffene faire und konstruktive Kommunikationsebene.

Der Interim Manager unterstützt Herrn Brenner nicht nur mit der strategischen Planung des Nachfolgeprozesses sondern auch mit der Koordination aller Beteiligten, wie Steuerberater und Rechtsanwalt. Der Interim Manager erarbeitet mit Herrn Brenner ein Verkaufsprospekt und sucht einen geeigneten Käufer.

Er begleitet die Vertragsverhandlungen und gestaltet die Übergangsphase. Er fungiert zudem als Coach für Herrn Brenner und anschließend für den Nachfolger.

Mit dem immer währenden gemeinsamen Ziel, den Unternehmenserfolg langfristig zu erhalten. Herr Brenner hat während dieser Zeit Gelegenheit, sich auch emotional von seinem Unternehmen zu lösen und freut sich heute über dessen Erfolg. Das Ergebnis? Nachfolgeregelung – wirtschaftlich und persönlich – gelungen.

Auch Sie haben eine Nachfolge zu regeln? Dann sprechen Sie uns an. Herr Marklund steht Ihnen gerne für ein erstes Beratungsgespräch zur Verfügung.

* Provider = Vermittler

Anm. d. Redaktion: Der Name Brenner ist frei erfunden.

Was ist eigentlich Interim Management?

„Manager und Spezialisten auf Zeit“ bieten Ihnen praxisorientierte Lösungen anstehender Umsetzungsaufgaben. Sie springen immer dann ein, wenn spezielle Kompetenzen in einem Unternehmen zeitlich befristet oder Ressourcen besonders schnell benötigt werden. Wichtig – im Gegensatz zur klassischen Beratung sorgen Sie neben der strategischen auch für die operative Umsetzung Ihres Themas. Durch Ihre Kompetenz und Ihren breiten Erfahrungsschatz sorgen Interim Manager für einen nachhaltigen Wissenstransfer in Ihr Unternehmen. Spezialisten sorgen durch Ihre speziellen fachlichen Kompetenzen für den Zugriff auf Schlüsselqualifikationen. Dabei agieren Sie stets objektiv und erfolgsorientiert. Die QRC Group Interim Management GmbH ist das Kompetenzzentrum der QRC Group AG für Interim Management Lösungen. Sie ist als Interim Management Provider spezialisiert auf die branchenübergreifende Vermittlung für Interim Manager, Freiberufler, Freelancer und Spezialisten auf Zeit. Weitere Informationen im Bereich Interim Management.

Kommentar abgeben