Blog

Ein Gewinn für Unternehmen: Experten 50+

26. Januar 2015 0 Kommentare Blog, Neuigkeiten

Die Fähigkeiten und Erfahrungen älterer Beschäftigter sind eine wichtige Säule des Unternehmenserfolgs. Doch nur wenige berücksichtigen Experten 50+ in der Mitarbeitersuche. Das ist ein Ergebnis der Studie “HR-Trends im Mittelstand” der QRC Group AG

  • Unternehmen in der Fläche haben Schwierigkeiten, “High Potentials” für sich zu gewinnen
  • Dennoch umwerben nur wenige ältere Spezialisten aktiv mit Angeboten
  • Experten 50+ bringen wichtige Fähigkeiten und Kenntnisse mit, die den Unternehmenserfolg stärken
  • Sie helfen außerdem, Wissen über Mitarbeiter-Generationen hinweg zu sichern

NÜRNBERG/Januar 2015 Schon heute müssen Unternehmen um die besten Köpfe kämpfen. Hochschulabsolventen, Studenten und Schüler sind im Fokus des Interesses und werden stark umworben. Kein Wunder. Die demografischen Veränderungen in Deutschland sorgen dafür, dass immer weniger Nachwuchs auf den Arbeitsmarkt drängt. Viele junge Bewerber können sich, anders als früher, vielfach aussuchen wo und für wen sie arbeiten möchten. Diese Tatsache stellt Unternehmen in Deutschland vor ganz neue Herausforderungen.

Gerade Unternehmen in der Fläche haben zunehmend Schwierigkeiten, so genannte “High Potentials” für sich zu begeistern. Um die jungen Macher von den Metropolen aufs Land zu locken – da braucht es mehr als gute Jobangebote. Eine Chance für mehr Erfolg am Markt könnte daher auch sein, den Fokus zu verschieben und gezielt Experten 50+ ins Visier zu nehmen.

Ältere Fachkräfte werden als Potenzial verkannt

Wie die QRC-Studie zeigt, sind die Unternehmen dabei geteilter Meinung. Während rund ein Viertel der Befragten die ältere Zielgruppe aktiv mit Angeboten umwirbt, sehen 38 Prozent darin keine Option. Aus den Ergebnissen der Studie ist außerdem abzuleiten, dass ältere Fachkräfte als Potenzial weiterhin verkannt werden, solange ausreichend junge Nachwuchskräfte gewonnen werden können. Ein Indikator dafür ist zum Beispiel das mangelnde Angebot von Altersteilzeitmodellen. Nur rund 29 Prozent der Befragten bieten dies an.

Dabei haben ältere Experten entscheidende Vorteile. Sie bringen Fähigkeiten und Erfahrungen mit, die sich Neulinge erst noch erarbeiten müssen. Ein weiterer Vorteil der Rekrutierung von Spezialisten 50+: Sie sichern die Weitergabe von Wissen über die Mitarbeiter-Generationen hinweg. Und: Ältere Experten sind nicht mehr “auf dem Sprung”, wechseln nicht so häufig den Arbeitgeber wie dies viele jüngere Kollegen tun.

Wie Sie Experten 50+ lange leistungsfähig halten

Experten 50+ aufs Land zu locken ist daher weit weniger kompliziert als dies bei jungen Talenten der Fall ist. Unternehmen sollten dabei auch auf Instrumente und Maßnahmen setzen, die Beschäftigte lange leistungsfähig halten. Das können etwa Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sein. Aber auch flexible Arbeitszeitmodelle, sowie Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Lebensphase sind gerade älteren Mitarbeitern wichtig.

Kommentar abgeben